Summer School

15. Summer School der Fachgruppe Gesundheitspsychologie: Digitale Interventionen in der Gesundheitspsychologie

Beschreibung

Im ersten Teil der Summer School findet ein Workshop zum Thema digitale Interventionen in der Gesundheitspsychologie statt. Der Workshop wird von Prof. Dr. Falko Sniehotta und Jun.-Prof. Dr. Laura M. König geleitet.

Digitale Interventionen, die z.B. mittels Webseiten oder Smartphone-Apps dargeboten werden, werden vermehrt dazu eingesetzt, Gesundheitsverhalten zu verändern und körperlichen und psychischen Erkrankungen vorzubeugen und diese zu behandeln. Es ist zu erwarten, dass das 2019 beschlossene Digitale Versorgung-Gesetz die Ausbreitung digitaler Interventionen weiter vorantreiben wird.

Um einen effektiven, nachhaltigen und fairen Beitrag zur Bevölkerungsgesundheit zu leisten, müssen digitale Gesundheitstechnologien außerdem so entwickelt werden, dass sie von allen relevanten Bevölkerungsgruppen genutzt werden können, effektive Interventionskomponenten enthalten und sich in den weiteren Gesundheitskontext integrieren lassen. Im Fokus des Workshops stehen deswegen die theoriegeleitete Entwicklung digitaler Interventionen sowie die Evaluation der Anwendbarkeit und Effektivität digitaler Interventionen für verschiedene Gesundheitsverhaltensweisen.

Ein Schwerpunkt wird auf die individuellen Fragestellungen und Interessen der Teilnehmenden gelegt.

Der zweite Teil der Summer School bietet Jungwissenschaftler:innen der Fachgruppe Gesundheitspsychologie die Gelegenheit, eigene Forschungsarbeiten, z. B. das eigene Promotionsvorhaben, zu präsentieren und von Peers sowie einem Expert*innengremium aus der Fachgruppe Gesundheitspsychologie konstruktive Rückmeldungen zu erhalten und Ideen, Ansätze und offene Fragen mit ihnen zu diskutieren.

Abgerundet wird die Summer School durch interaktive Programmpunkte, die die Vernetzung der Teilnehmenden unterstützen.

Die Summer School wird organisiert und geleitet von den Vertreterinnen der Jungmitglieder der Fachgruppe Jun.-Prof. Dr. Laura M. König und Prof. Dr. Ana N. Tibubos. Die Summer School wird finanziell durch die Fachgruppe Gesundheitspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) gefördert. Die Summer School wird in Abstimmung mit den Teilnehmenden auf Deutsch oder Englisch durchgeführt. Aufgrund der Pandemiesituation findet die Summer School digital statt.

Ablauf

Sonntag, 26.09. Montag, 27.09. Dienstag, 28.09.
Vormittag Workshop Digitale Interventione
Gastvortrag: KI in der Gesundheitspsychologie
Präsentation der Forschungsvorhaben
Mittagspause
Nachmittag Workshop Digitale Interventionen Präsentation der Forschungsvorhaben
Abendprogramm Austausch und Netzwerken zwischen den Teilnehmenden

Anmeldung

Voraussetzung für die Teilnahme an der Summer School ist die Mitgliedschaft in der Fachgruppe Gesundheitspsychologie in der DGPs (mind. Assoziierte Mitgliedschaft, ggf. Kopie des Neuantrags beilegen) sowie die kostenpflichtige Anmeldung zum Kongress. Darüber hinaus wird keine gesonderte Gebühr für die Summer School erhoben.

Um einen möglichst intensiven Austausch zu ermöglichen, sind die Teilnahmeplätze begrenzt. Interessent*innen bewerben sich bitte bis zum 30.06.2021 mit dem ausgefüllten Anmeldeformular, einem kurzen Abstract (max. 300 Wörter) sowie einer Kopie ihrer Mitgliedsbescheinigung der DGPs per E-Mail an laura.koenig@uni-bayreuth.de. Das Abstract soll eine kurze Beschreibung des Projektes, eine Darstellung des Projektstandes sowie eine Motivation für die Teilnahme (z.B. aktuelle Fragen, Diskussionsbedarf) enthalten.